Jahresausflug 2015

 

Hinter den Kulissen der Wilhelm

Marcel, ein Mitarbeiter der Wilhelma, nahm die Jugendgruppe in Empfang und öffnete die Türen zu unbekannten Bereichen, nämlich zu den Kulissen des Aquariums und des Terrariums. Gekonnt, kindgerecht und fesselnd berichtete er von der Entstehung der Gebäude, den Bedenken die vor allem beim Beginn des Baus des Aquariums auftraten, bis hin zu den Arbeitsweisen, Tagesabläufen und dem Umgang bzw. der Pflege der Tiere und ihrer Lebensräume.

Zwischendurch setzte er Highlights, welche nicht nur die Kinder und Jugendlichen der Jugendgruppe fesselten, sondern auch die Erwachsenen begeisterte.  Zu den besonderen Momenten zählten die Möglichkeiten eine Schlange auf die Schultern nehmen, einen Katzenhai streicheln und eine Qualle anfassen zu dürfen. Darüber hinaus gab es zahlreiche Möglichkeiten Panzer und weitere Tiere zu sehen und zu berühren. Während der 1,5-Stunden Führung gelang es Marcel bis zum Schluss selbst die Jüngsten Mitglieder der Jugendgruppe zu begeistern.

Am Samstag, am 19.10.2015, traf sich die Jugendgruppe des Cannstatter Volksfestvereins e.V. zu ihrem jährlichen Familienausflug. Bislang verfolgten sie dafür meist ferne und aufregende Ziele, wie beispielsweise eine Kamelfarm oder das Steif-Museum.  Dieses Jahr sollte das anders sein, denn auch in der Heimat des Cannstatter Volksfestvereins liegen wunderbare Schätze, welchen man meist zu wenig Aufmerksamkeit schenkt.

Deshalb traf sich die Jugendgruppe dieses Jahr um 12 Uhr vor den großen Toren der Wilhelma, um sich nicht nur von den Tieren beeindrucken zu lassen, sondern auch um hinter den Kulissen zu forschen und Neues  zu erfahren.

Anschließend traf sich die Jugendgruppe zur Fütterung der  Seelöwen. Die Interaktion zwischen der Tierwärterin und den Tieren, deren liebevoll, vertrauten Umgang und die faszinierenden Gesten der Tiere rundeten einen besonderen Aufenthalt in der Wilhelma ab.

Auch beim abschließenden Grillen auf dem Vereinsgelände des Volksfestvereins wurde noch lange über die neu gewonnenen Eindrücke mit Begeisterung gesprochen. Ein Erlebnis, dass Jung und Alt nachhaltig beeindruckt hat und noch lange in Erinnerung bleiben wird.

Die Jugendgruppe möchte sich an dieser Stelle bei Isolde Pfeffer bedanken, die keine Mühen gescheut hat, den Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen diesen Tag zu ermöglichen.


  • wilhelma_1
    wilhelma_1
  • wilhelma_2
    wilhelma_2
  • wilhelma_3
    wilhelma_3
  • wilhelma_4
    wilhelma_4
  • wilhelma_5
    wilhelma_5
  • wilhelma_6
    wilhelma_6
  • wilhelma_7
    wilhelma_7




Kontakt | Impressum | Datenschutz